Code 42 - Elektronische Zündung (EST)

EST Schaltung

Schaltungsbeschreibung

Wenn die Zündung ausschließlich über das Zündmodul läuft, also keine Spannung auf der Bypass-Leitung liegt, legt das Zündmodul das EST-Signal nach Masse. Das Steuergerät (ECM) erwartet unter diesen Bedingungen keine Spannung oder Impulse auf der EST-Leitung. Liegt doch eine Spannung oder Impulsfolge am EST-Anschluß an, wird Code 42 gesetzt, und das ECM geht nicht in den EST-Modus.

Wenn die Drehzahl für elektronisch gesteuerte Zündung erreicht ist (ca. 400 rpm), und auf der Bypass-Leitung Spannung anliegt, sollte die EST-Leitung vom Zündmodul nicht mehr nach Masse geschaltet sein, also sollte die EST-Spannung variieren.

Wenn die Bypass-Leitung offen oder nach Masse kurzgeschlossen ist, schaltet das Zündmodul nicht in den EST-Modus, damit bleibt die EST-Leitung nach Masse kurzgeschlossen, und ein Code 42 wird gesetzt..

Wenn die EST-Leitung einen Kurzschluß nach Masse hat, schaltet das Zündmodul zwar in den EST-Modus, aber da das Signal nach Masse kurzgeschlossen ist, gibt es kein EST-Signal, und ein Code 42 wird gesetzt.

Problembeschreibung:

Code 42 wird gesetzt, wenn:

  • Die EST-Leitung offen ist oder einen Kurzschluß nach Masse hat.

     

  • Bypass-Leitung offen oder nach Masse kurzgeschlossen.

Diagnosetips:

Ein Scantool hilft nicht bei der Diagnose eines Code 42 Problems.

Ein PROM, das nicht vollständig im Sockel sitzt, kann einen Code 42 verursachen.

Diagnose:

Fehlercodes löschen. Motor für eine Minute bzw. bis Code 42 gesetzt wird im Leerlauf laufen lassen. Wird Code 42 gesetzt?

JaNein