Kofferraumauslösung und Diagnose

Zugegeben, die Kofferraumauslösung ist dem Schaltbild im Fiero nicht mehr sehr ähnlich, aber auch nicht zu unterschiedlich. Wir brauchen allerdings ein neues Relais, aber das ist ja kein Problem, und hat den Vorteil, dass man nicht auf ein US-Ersatzteil angewiesen ist. Dazu brauchen wir auch noch einen Standard-Relaissockel und die passenden 6.3mm Kontakte.

Zuerst werden das orange/blaue und das grau/schwarze Kabel am Schalter für die Kofferraumauslösung ein paar Zentimeter hinter dem Schalter aufgetrennt und miteinander verbunden. Damit liegen 12V über die CTSY/LID-Sicherung direkt am Relais und der Schalter ist frei für neue Verwendung durch das BCM.  Das grau/schwarze Kabelende am Schalter wird nun mit dem schwarzen Massekabel am Schalter verbunden, z.B. indem das schwarze Kabel aus dem Stecker entfernt wird, und ein neuer Packard 56 Stecker an das schwarze und das grau/schwarze Kabel gecrimpt wird. Jetzt schaltet der Schalter nach Masse statt nach Plus. Das orange/blaue Kabelende muss schliesslich mit einem neuen Kabel an Kontakt D3 am blauen BCM-Stecker geführt werden.Jetzt sieht das BCM den Schalter zur Kofferraumauslösung.

Als nächstes ist das neue Relais dran. Zunächst entfernen wir das alte (meist weiße) Relais und kneifen den Stecker ab, aber lassen noch ein bisschen Kabel am Stecker, um ihn später noch verwenden zu können. Jetzt wird an allen drei Kabeln jeweils ein neuer 6,3mm Kontakt angecrimpt. Das schwarz/weisse Kabel ist Klemme 87 und geht zum Kofferraum, das grau/schwarze Kabel kommt an Klemme 30 und führt Dauerplus(!), bitte hier nicht Plus für andere Zwecke abgreifen, das Kabel ist mit 0,8mm nicht stark genug dafür! Das beige/weiße (Schaltgetriebe) bzw. gelbe (Automatik) Kabel ist Klemme 85 und Klemme 86 wird mit einem neuen Kabel an Kontakt D4 vom BCM geführt. Jetzt kann das BCM auch den Kofferraum auslösen.

Diagnose

Wie erwähnt ist das BCM fähig zur Eigendiagnose, genauso wie man am ALDL-Stecker Pins A&B kurzschließen kann, kann auch das BCM Fehlercodes blinken. Das geschieht ganz trickreich, nämlich über die RADIO-Sicherung! Wenn man die zieht, geht das BCM in den Diagnosemodus. Dazu ein gelbes Kabel von Kontakt D6 des BCM-Steckers zur Radio-Sicherung am Sicherungskasten verlegen. Jetzt können wir zwar die Diagnose starten, aber wir sehen nicht das Ergebnis. Der Grund ist einfach: die Fehlercodes werden über die "Security"-Lampe geblinkt, die der Fiero (noch) nicht hat.

Diese neue Lampe kann man z. B. in das im GT nicht verwendete mittlere Warnlämpchen auf der rechen Lampenreihe verdrahten. Bei Fieros mit Automatikgetriebe könnte man auch das "Shift-Up"-Lämpchen verwenden, eine andere Möglichkeit ist das unbenutzte Feld über dem Drehzahlmesser. Ein Ende der Lampe kommt an C12 im blauen BCM-Stecker, das andere Ende an 12V Dauerplus(!), denn für die Diagnose wird bei ausgeschalteter Zündung durchgeführt.