Stromversorgung

Als erstes braucht das BCM wie jedes andere Gerät auch Strom. Von verschiedenen Stellen. Und dafür müssen wir auch am Sicherungskasten etwas umverdrahten. Das ist auch schon der schwierigste Teil. Der schwarze Stecker am BCM heisst C2, und der ist für die Stromversorgung zuständig (Batterie und Masse), mit dem fängt man am besten an.

Das BCM versorgt die Innenraumbeleuchtung mit Strom, damit es das Licht abschalten kann, wenn man den Wagen verlassen hat und vergessen hat, es auszuschalten. Das BCM enthält dazu ein Relais, mit dem B und E verbunden und getrennt werden, und so kann das BCM die Stromversorgung für die Innenraumbeleuchtung unterbrechen, um die Batterie nicht zu entleeren.

Das orange Kabel, das von den Leselampen im Fahrzeughimmel kommt und unten aus der A-Säulenverkleidung herausläuft und in C200 endet, suchen und knapp hinter der A-Säulenverkleidung durchtrennen (es muss gerade noch genug Platz sein, um einen Stossverbinder dranzubekommen). An das von C200 kommende  Ende wird ein Metripack 280 Kontakt angecrimpt und in Kontakt B des schwarzen Steckers geführt. Dies ist die Lampenspeisung fürs BCM.

Das Ende des orangen Kabels, das in den Himmel führt mit einem roten Stossverbinder und blau/weissem Kabel (0.8mm) bis zum BCM verlängern. Diese Verlängerung zusammen (!) mit einem weiteren blau/weissen Kabel in einen Metripack 280 Kontakt crimpen und den Kontakt mit den zwei Kabeln in Anschluss E des schwarzen Steckers stecken. Das zweite blau/weisse Kabel bis zu C209 führen und mit einem Metripack 280 Kontakt versehen.

Am Stecker C209 (am Besten die Fussraumbeleuchtung auf der Fahrerseite bis zu einem Stecker zurückverfolgen, damit man auch das richtge Kabel erwischt)  das einzelne orange Kabel entfernen und stattdessen das neue, blau/weisse Kabel einsetzen. Den entfernten Kontakt gut isolieren - wir können ihn später noch verwenden, er führt Batterieplus.

Als nächstes muss der Sicherungskasten modifiziert werden. Dazu trennen wir zuerst die Versorgung der Fensterheber von den benachbarten Sicherungen. Wenn man von hinten in den Sicherungskasten reinschaut, sieht man die Stromverteilerstreifen ("Bus-Bars") - wir suchen den Verteiler für die Heater/AC und Fan-E-Sicherung sowie den Power Window Circuit Breaker. Sicherungen entfernen und mit dem blauen Terminal-Pick die Kontakte an beiden Seiten zurammsndrücken und damit die Kontakte entriegeln. Dann den Verteiler am Kabel nach hinten herausziehen.

Zwischen dem Windows-Kontakt und den anderen beiden Kontakten ein Stück von 1-2mm mit einem großen Seitenschneider heraustrennen, die beiden zusammenhängenden Kontakte wieder in den Sicherungskasten hineinstecken, nachdem die Verriegelungen wieder in die ursprüngliche Form zurückgebogen wurden. Da jetzt die Fensterheber nicht mehr versorgt werden, müssen wir ein neues, dunkelblaues Kabel mit 3mm² an den abgekniffenen Verteilerkontakt gecrimpt und verlötet (!) werden. Dieser Kontakt kann jetzt wieder in den Sicherungskasten hinein.

Als nächstes suchen wir den Verteiler für Radio und Wiper-Sicherungen. Die Kontakte werden auf die gleiche Weise entfernt und getrennt. Der Wiper-Kontakt wird wieder hineingesteckt, und an den jetzt freien Kontakt für das Radio wird wieder ein blaues 3mm² Kabel gecrimpt und verlötet. Die beiden neuen, blauen Kabel miteinander verbinden und in Kontakt C des schwarzen BCM-Steckers einstecken. Das ist der RAP-Ausgang, mit dem Radio und Fensterheber mit Spannung versorgt werden, auch wenn die Zündung aus ist, bis eine Tür geöffnet wird.

Damit das BCM das tun kann, muss Kontakt D mit Spannung versorgt werden, wenn die Zündung eingeschaltet ist. Dazu in Kontakt D des schwarzen Steckers ein braunes 3mm² Kabel einführen und es mit dem braunen Versorgungskabel der "Wiper"-Sicherung verbinden und gut isolieren. Wenn die Zündung aus ist, braucht das BCM auch Spannung, und das kommt von Kontakt F des schwarzen Steckers. Hier wird ein rotes 3mm² Kabel verwendet und mit dem vorhandenen roten Speisungskabel des Power-Acc-Circuit-Breakers verbunden. Auch hier extra gut isolieren und arbeiten, denn diese Leitung steht immer unter Spannung und ist nicht durch eine Sicherung abgesichert!

Übrigens: wenn man Kontakte C mit D und B mit E brückt, ist alles wieder beim alten (falls man das BCM mal ausbauen möchte oder muss).

Zum Schluß brauchen wir noch eine gute Masse: Kontakt A mit einem 3mm² Kabel und einer Kabelöse an G201 anschließen (hinter dem Radio, siehe Service-Handbuch 201-5-C).

Jetzt werden Innenraumbeleuchtung, Radio und Fensterheber nicht mehr direkt vom Sicherungskasten, sondern durch das BCM versorgt, so dass das BCM dafür zuständig ist, wann sie mit Spannung versorgt werden und wann nicht.