Wenn es an die Teilbeschaffung geht, beginnt man natürlich mit dem Steuergerät selbst. Aus welchem Spenderfahrzeug es stammt, ist letztlich egal. Solange die Teilenummer stimmt! Im Steuergerät befindet sich ein blauer Plastikträger mit einem PROM, auch MEMCAL genannt. Darauf ist das Steuerprogramm mit Kalibrierung (MEMory + CALibration = MEMCAL) enthalten, und im Plastikträger befindet sich ebenfalls die Auswerteelektronik für den Klopfsensor. Beim MEMCAL ist es nicht egal, aus welchem Fahrzeug dieses stammt! Der Motor des Spenderfahrzeugs sollte der eigenen Motorvariante so nahe wie möglich kommen, darauf kommt es vor allem deshalb an, weil die Klopfelektronik genau an den Motor und Klopfsensor angepasst ist. Geeignet ist z.B. das MEMCAL aus dem 90-92 Camaro/Firebird 3.1 V6. Der Motor ist von Aufbau und Hubraum nahe am 2.8 Fiero, aber auch nahe am Folgemodell, dem 3.4. Wichtig ist, dass der Klopfsensor auch von dem Fahrzeug/Motor stammen muss, von dem das MEMCAL stammt, da die beiden auch aufeinander abstimmt sind. Wen es interessiert, unter Fierotechnik ist dem Klopfsensor ein eigener Beitrag gewidmet.

Memcal

Auf eBay (USA) wird das Steuergerät meist für ca. $75 angeboten, teilweise mit, teilweise ohne MEMCAL. Da das Steuergerät in sehr vielen Fahrzeugen verbaut wurde, ist es leicht und günstig zu bekommen. Das MEMCAL mit Klopfsensorelektronik ist schon seltener, und kostet ab ca. $15 aufwärts. Den Klopfsensor selbst kauft man am Besten neu vom Händler.

Um das Steuergerät anschließen zu können, braucht man mindestens einen weiteren Stecker (gelb oder grün). Da es diesen aber nur schwierig einzeln gibt, kauft man entweder ein Set neu (z.B. bei TPIParts) oder ersteht beim Schrotthändler auf eBay gleich den passenden "Pigtail" zum Steuergerät dazu. Tipp: Steuergerät gleich mit MEMCAL und Pigtail bei derselben Quelle kaufen und als "USPS Flatrate Box" verschicken lassen. Das kann dann unter $20 Versandkosten kosten.

Um die Steckkontakte heil aus den Fiero-Steckern herauszubekommen, braucht man das rote Micropack Entriegelungswerkzeug. Wirklich. Neue Kontakte gibt es bei Bedarf in Deutschland bei der Firma Deytrade. Und eine günstige, gute Crimpzange für diese Kontakte gibt es bei White Products.

Wir haben jetzt zwar mit dem MEMCAL einen PROM-Träger, aber das PROM, was da drauf ist, taugt leider nicht für unsere Zwecke, und da brauchen wir eine Lösung. Es gibt nun zwei Wege: Man kann einerseits den Träger vorsichtig öffnen, die Beinchen am EPROM abzwicken, und mit einer Lötpinzette vorsichtig erhitzen und herausziehen. Dann kann ein passendes EPROM (29C256 oder 27SF512) eingelötet und mit einem Programmieradapter in einem Flash-Programmiergerät programmiert werden. Vorteil: Sieht werksmäßig aus, ist nicht vom Original zu unterscheiden. Nachteil: Sehr arbeitsaufwändig. Die Alternative ist eine Adapterplatine, auf die der PROM-Carrier und ein Flash-EPROM aufgesteckt werden, und die dann im ECM-Gehäuse verschwindet. Vorteil: Viel einfacher. Nachteil: Wenn man das ECM Gehäuse öffnet, sieht man das und mechanisch ist es auch nicht so stabil wie Lösung 1. So eine Platine gibt es z.B. bei Craig Moates, oder wenn genügend Nachfrage besteht, vielleicht auch per Sammelbestellung über diese Webseite.

Damit das Steuergerät mit dem Fiero-Motor gut zusammenspielt, ist eine Anpassung der Kalibrierung zwingend notwendig, da der Firebird neben einem anderen Hubraum auch ohne Verteiler und mit anderen Einspritzdüsen daher kommt. Der PROM-Inhalt hängt daher stark vom verwendeten Motor under gewählten Konfiguration ab. Die hier beschriebene Umrüstung wurde in den USA von "Darth Fiero" (auch bekannt als Ryan Gick) durchgeführt. Er bietet auch passende PROM-Dateien und Anpassungen als Dienstleistung an. Dabei bekommt man die zu brennende Datei per email, oder man kann auch ein fertig programmieres PROM bestellen. Bei eventuell notwendigen Änderungen ist das hin- und hergeschicke aber etwas aufwändig, so dass es sich lohnt, wenn im Bekanntenkreis jemand Zugriff auf einen Eprom-Brenner hat.

Damit das Steuergerät nicht lose herumfliegt, brauchen wir schließlich noch die Steuergerätehalterung aus einem 1987/1988 4-Zylinder Fiero. Auf dem Schrottplatz in den USA recht oft zu finden und in ca. 2 Minuten ausgebaut ist dies eine wichtige Komponente für den sicheren Betrieb (Kabelbruch!) und eine saubere Installation.